Alexander Haum - Praxis für Sportheilkunde
Kinesiologisches Taping

Therapeutische Anwendung
von Tapes

Schmerzlinderung durch Kinesiologisches Taping

Die therapeutische Anwendung von Tapes (elastische Bänder) fördert die Verbesserung der Mikrozirkulation und aktiviert das endogen/analgetische sowie das lymphatische System.

Es regt den Gewebestoffwechsel an, entkrampft und dient zur Unterstützung der Bewegungsfähigkeit der Gelenke und der Muskulatur. Dadurch können Schmerzen im Bereich des Muskel- und Gelenkapparates gelindert werden. Dabei klebt man die Tapes über die zu behandelnden Strukturen.

Als ergänzende Behandlungsmöglichkeiten werden auch Therapie-Pflaster und Cross-Tapes verwendet. Dabei kommt es weniger auf deren stützende Bandagewirkung an, sondern auf einen Trainingseffekt, da die Bänder durch ihre zusammenziehende Eigenschaft eine sanfte aber stetige Kraft, über den Tag hinweg, auf das darunter liegende Gewebe ausüben.

 

Presonaltrainer-Freising